Unsere Ortsgruppe:

Die  Seniorenbundortsgruppe Wolfsegg wurde 1960 unter Dir.Reinhold Friedl gegründet. Der erste Obmann war Hr.Eduard Deisenhammer. Bei den Neuwahlen 1969 unter der Leitung des damaligen LHStv. Erwin Wenzl wurde er von Bgm. Josef Baumgartner abgelöst. Von 1986 bis 2002 übte Hr.Franz Kaltenbrunner die Funktion des Obmannes aus.  Von 2002 bis 2010 leitete Frau Agnes Berger die Geschicke der Ortsgruppe. Bei der Neuwahl  am 08. April 2010  wurde OSR Alfred Steinkellner zum Obmann gewählt. Agnes Berger ist Obmannstellvertreterin und Ehrenobfrau.

Derzeit halten wir bei einem Mitgliedsstand von 140 Personen deren Betreuung uns besonders am Herzen liegt. Wir bemühen uns, bei Problemen Hilfestellung zu leisten und wenn erforderlich, Kontakte zur Landesleitung herzustellen. Zweimal jährlich wird in Wolfsegg ein Sprechtag mit Fachleuten des Seniorenbundes abgehalten. Auch Nichtmitglieder können diesen Service in Anspruch nehmen.

Unser Veranstaltunsprogramm bietet Seniorenturnen, Wandern, Ausflüge, Reisen und gesellige Zusammenkünfte in den Wolfsegger Gasthäusern.

Adresse der OG Wolfsegg: Alfred Steinkellner  Badweg 8   4902 Wolfsegg

Tel.:07676  50269     E-Mail : steinkellner.ae@aon.at 

 

   

 

 

Runde Geburtstage August 2018

                                                 

                     Franz Kapeller                                 Adolf Kettlgruber

               Johann Kofler                                      August Mayr

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!  Viel Glück, Gesundheit und viele schöne Stunden im Kreise des Seniorenbundes.

        

        

 Vorläufige Programmvorschau

08.08:  Knödelessen im GH Brandlhof um 12.00  Uhr

23.08: Schifffahrt obere Donau, Details lt.Ausschreibung

04.09:   3-Tagesausflug Burgenland

12.09:  Landeswallfahrt Mariendom Linz

14.11:  Geburtstagsfeier  Brandlhof 14.00 Uhr

20.11:  Werbeveranstaltung GH Obrist 14.00  Uhr

18.12:  Weihnachtsfeier  GH Obrist 15.00  Uhr

01.10:   Reise mit SB  Vöcklabruck zu den Plitvicerseen    5 Tage

 

 

Geburtstagsfeier 09.Mai

Am 09.Mai wurde im Gasthaus Brandlhof die Geburtstagsfeier für Mitglieder welche im ersten Halbjahr einen runden oder halbrunden Geburtstag zu feiern haben oder hatten, abgehalten. Ein seltenes Jubiläum, nämlich die eiserne Hochzeit,  haben Anna und Karl Riedl zu feiern. Das sehr schöne Wetter konnte 35 Mitglieder nicht abhalten, den Jubilaren zu gratulieren. Nach der Begrüßungsansprache des Obmannes Alfred Steinkellner, gratulierte er den Jubilaren mit der Überreichung eines kleinen Geschenks und einen sehr persönlichen Billetts. Zwischendurch hatte er wie immer ein paar heitere und besinnliche Gedichte auf Lager. Nach dem offiziellen Teil haben sich die Teilnehmer bestens unterhalten.

Halbtagsausflug nach Scharnstein

Am 023. Mai machten wir uns auf den Weg nach Scharnstein um des Schloss samt Kriminalmuseum zu besichtigen. Ursprünglich befand sich hier eine mittelalterliche Burg. Nach einem Brand wurde um 1540 mit dem Bau des Schlosses begonnen. Hier befindet sich auch noch ein Museum der österreichischen Zeitgeschichte. Nach der Ankunft wurden wir vom Schlossherren samt Assistentin freundlich begrüßt, anschließend wurde mit Besichtigung des Kriminalmuseums begonnen. Bei der nicht mehr so gruseligen Führung durch das Schloss, einschließlich der Privaträume, konnten wir nur über das umfangreiche des Schlossherren staunen. Zwei Stunden lang konnte er viel aus der 400 jährigen Geschichte des Schlosses erzählen. Nach dem wir sehr viel Neues erfahren hatten, wurde das Gasthaus Obrist angesteuert. Dort wurde von der Schärdinger Molkerei eine Käseverkostung vorbereitet bei der alle Teilnehmer kräftig zugegriffen haben.

Tagesfahrt Paneum und Steyr

Am 15. März  wurde der zweite Ausflug dieses Jahres,  nach Asten und Steyr durchgeführt. Der erste Programmpunkt war die Besichtigung des Paneum in Asten. Dieses Museum wurde vom backaldrin - Firmenchef Peter Augendoppler in zweijähriger Bauzeit errichtet. Ausgehend von der Erfindung des Brotes bis zur Vielfalt dieser Tage laden Kunst und Kulturobjekte aus 9000 Jahren zum Staunen und Zuhören ein. Die 15.000 Ausstellungsexponate wurden in den letzten 30 Jahren vom Firmenchef gesammelt. Nach der Führung durch die "Wunderwelt des Brotes" war Mittagessen im Gasthaus Schicklberg angesagt. Gestärkt ging die Fahrt weiter nach Steyr. Am Hauptplatz wurden wir vom Stadtführer erwartet. Der Rundgang durch die Stadt dauerte 90 Minuten. Unterwegs wusste der Führer viel über die Vergangenheit dieser schönen, alten Stadt zu  erzählen. Unsere Aufmerksamkeit war durch den kalten Wind leider etwas beeinträchtigt. Gegen 16,30 Uhr wurde die Rückfahrt angetreten.

Gläsernes Tal und Rossweinroas

Am 25. Oktober haben 37 Personen an diesem Tagesausflug teilgenommen. Unser erstes Ziel war Weißenkirchen im Attergau. Hier ist der Ausgangspunkt des Themenweg Gläsernes Tal. Dieser Weg ist 3 km. lang. Unterwegs gibt es Stationen mit Schautafeln  und Exponaten welche  die Glasfertigung zum Thema haben. Nach einer schönen Herbstwanderung, im unteren Teil entlang der dürren Ager, erreichen wir das Schaudorf Freudenthal. Hier wartete schon ein Spezialist der uns alles wissenswerte über die Geschichte der Glashütte berichtet hat. Nach einer Führung durch das Schaudorf und einem Videofilm war Mittagessen angesagt. Der zweite Teil, die Rossweinroas, begann in Vöcklamarkt, wo uns schon zwei Pferdewagen erwartet haben. Eine Stunde dauerte die Fahrt nach St.Georgen zur Weinhandlung Huber, wo eine ausgiebige Weinverkostung vorbereitet war. Zwei gemütliche Stunden, bei sieben Weinproben welche uns mit launigen Erklärungen des Chefs serviert wurden, sind schnell vergangen. Mit den Norikergespannen ging es wieder zurück nach Vöcklamarkt. Bei einer guten Brettljause fand der Tag seinen Ausklang. Ein Tag der bestens von unseren Obmann Alfred Steinkellner organisiert war.

Reise nach Vorarlberg

Am 22. August sind 30 Mitglieder unserer Ortsgruppe zu einer Fahrt in das Ländle aufgebrochen. Der erste Stopp wurde am Chiemsee eingelegt. Hier hat es auch die traditionelle Knackerjause gegeben. Mittagspause wurde in Zams gemacht. Hier haben wir auch die Autobahn verlassen und haben die sehr schöne Silvretta Hochalpenstraße in Angriff genommen. Das Tagesziel war das Hotel Messmer in Bregenz. Dieses Hotel liegt sehr zentral und ganz nahe an der Seepromenade. Nach dem Abendessen fuhren wir noch auf den Pfänder um den Sonnenuntergang über den Bodensee zu genießen.  Am zweiten Reisetag war das erste Tagesziel  die Blumeninsel Mainau. Bei der 90 Minuten dauernden Führung haben wir sehr interessante  Informationen erhalten. Nach dem Mittagessen hatten wir noch Zeit, auf eigene Faust etwas zu unternehmen.  Der nächste Programmpunkt war der Rheinfall in der Nähe von Schaffhausen. Die Bootsfahrt zum Wasserfall war kein Reinfall. Wir konnten ganz nahe die Wucht dieser Wassermassen erleben. Der Abend in Bregenz stand zur freien Verfügung.

Nach dem Frühstück am dritten Reisetag musste die Heimfahrt angetreten werden.

Durch die sehenswerte Landschaft des Bregenzerwaldes fuhren wir nach Schoppernau. Nach der Besichtigung einer Käserei, mit ausgiebiger Verkostung fuhren wir durch die schöne Landschaft weiter in Richtung Fernpass. In der Nähe von Innsbruck erreichten wir die Autobahn auf der wir bis Mondsee geblieben sind.

Nach einer Stärkung in einer Jausenstation  haben wir gegen 20.00 Uhr Wolfsegg erreicht. Unser Obmann Alfred Steinkellner hat unterstützt von seiner Frau Elfriede,

diese Fahrt bestens geplant und durchgeführt, einschließlich drei wolkenloser Sommertage.

Geburtstagsfeier April 2017

Im ersten Halbjahr 2017 haben 14 Mitglieder einen runden oder halbrunden Geburtstag zu feiern. Auch drei Paare feiern die Diamantene Hochzeit. Für diese Jubilare wurde am 05.April eine Feier im Gasthaus Brandlhof veranstaltet. Neben den 18 Jubilaren waren auch 30 Mitglieder bei dieser Veranstaltung anwesend. Nach der Begrüßung durch Obmann Alfred Steinkellner, der demnächst auch einen runden Geburtstag zu feiern hat, wurden sehr persönliche Billetts  und ein kleines Präsent überreicht. Ein etwas größeres Präsent, ein kleines Fass Bier erhielt der Obmann. Mit launigen und zwischendurch auch besinnliche Geschichten und Gedichten, vorgetragen vom Obmann Steinkellner, wurde ein gemütlicher Nachmittag verbracht.

Faschingsausklang der Turnergruppe des Seniorenbundes

 

 

 

 

 

 

 

Am Faschingsdienstag stellten uns  die Familien Baldinger und Kneidinger in Watzing, den Partyraum zur Verfügung  um zum Faschigsende ein fröhliches Sauschädelessen  veranstalten zu können. Fast die gesamte Turnergruppe (20 Personen) des Seniorenbundes Wolfsegg hat an dieser Veranstaltung teilgenommen.

 

Der von EO Agnes Berger bestens zubereitete Sauschädel, zusätzlich gab es noch  kalten Schweinebraten und viele Beilagen damit niemand hungern muss,   wurden von Frau Inge Kneidinger und Waltraud Luschedinsky gekonnt serviert. Für den Flüssigkeitsnachschub sorgte der Seniorchef des Hauses. Er achtete sehr darauf, dass niemand auf dem Trockenen sitzt. Bei dieser super Betreuung des Serviceteams wurde es ein sehr feucht-fröhlicher Nachmittag bzw. Abend .

 

 

 

Tagesausflug Gmunden und Kremsmünster

Am 13. Februar wurde die Reisesaison mit einer Tagesfahrt, an der 40 Personen teilgenommen haben, begonnen. Erstes Tagesziel war die Gmundner Keramikfabrik. Nach der Begrüßung wurden an Hand eines Videofilmes die Arbeitsabläufe  verständlich gemacht.  Bei der anschließenden Führung durch das Werk wurden die Arbeitsgänge von der Herstellung der Rohlinge über das glasieren, bemalen und brennen an Ort und Stelle erklärt.

Noch in Gmunden wurde im Gasthaus  "alte Mühle" zu Mittag gegessen. Das zweite Tagesziel war das Stift Kremsmünster. Die Führung durch das Stift begann mit der Besichtigung des Kaisersaales führte durch die umfangreiche Gemäldegalerie  die sehenswerte Schatzkammer mit dem berühmten Tassilokelch und endete in der riesigen Bibliothek. Nach dem wir die schöne Kirche besucht hatten, wurde bei einem Imbiss im Gasthaus Schamberger in Hörbach der Ausflug abgeschlossen. 

Geburtstagsfeier Herbst 2016

        

              

        

Am 9.November wurde im Brandlhof eine Geburtstagsfeier für Mitglieder, welche im zweiten Halbjahr einen runden oder halbrunden Geburtstag zu feiern hatten, veranstaltet. Es waren 13 Damen und ein Herr eingeladen. Nicht zu vergessen,  auch zwei Paare hatten das goldene Hochzeitsjubiläum zu feiern. Weitere 30 OG Mitglieder waren auch anwesend um Glück zu wünschen. Nach der Eröffnung und Begrüßung durch Obmann Alfred Steinkellner wurde den Jubilaren gratuliert und kleine Geschenke überreicht. Nach Beendigung des offiziellen Teiles dachte  bei angeregter Unterhaltung  niemand daran, nach Hause zu gehen.

 

 

 

Herbstreise 2016 Kärnten

Herbstreise nach St.Urban in Kärnten:

An dieser Reise haben 33 Mitglieder unserer Ortsgruppe teilgenommen. Rechtzeitig zum Mittagessen sind wir in unserem Hotel Pfeffermühle angekommen. Nach dem Mittagessen fuhren wir nach St.Niklas. Von dort ging es per Schiff weiter nach Villach. Die Fahrt auf der Drau dauerte eine Stunde, anschlie0end wurde es Zeit, unser Hotel anzusteuern. Nach einer wortreichen Begrüßung durch den Seniorchef des Hotels wurde das Abendessen serviert. Bei Tanzmusik und angeregter Unterhaltung ging der Abend zu Ende.  Wegen Regen wurde das vorgesehene Programm des zweiten Tages geändert. Daher war der erste Programmpunkt der Besuch des Eisenbahnmuseum in St.Veit. Der Aufenthalt in diesem Museum mit Führung war sehr interessant. Die Hauptattraktion war der Fahrsimulator, der Führerstand einer Triebwagenlokomotive  auf dem eine simulierte Fahrt mitgemacht werden konnte. Nach der Mittagspause wurde das Besichtigungsprogramm mit dem Besuch der Landeshauptstadt Klagenfurt fortgesetzt. Der Stadtführer lotzte uns zuerst in das Landhaus. Nach ausführlichen Erklärungen und der Besichtigung des Wappensaales wurde bei strömenden Regen die Stadt zu Fuß erkundet. Wetterbedingt wurde schon frühzeitig das Hotel aufgesucht. Nach dem Abendessen veranstaltete die Hotelleitung einen Kabarettabend für uns. Die Gruppe Heck-Meck, bekannt durch die Fernsehsendung "Narrisch guad" zeigte einige Sketchs aus ihrem Programm. Die Heimfahrt wurde in Friesach für eine Stadtbesichtigung unterbrochen. Bei der Weiterfahrt wurden die Autobahnen weitgehend vermieden und die schönere Strecke über den Triebener Tauern gewählt.

Trotz Schlechtwette, eine von Obmann Steinkellner bestens organisierte Reise, bei der das Stimmungsparameter ständig auf hoch gestanden ist.

Tagesfahrt nach Schärding

41 Mitglieder beteiligten sich am 11.Oktober an der Tagesfahrt nach Schärding.Erster Programmpunkt war eine einstündige Stadtführung durch Schärding, welche an der Anlegestelle der Innschifffahrt endete. Weiter ging es dann per Schiff. Die Fahrt von Schärding bis kurz vor Passau und retour dauerte 2 Stunden. Genug Zeit um ein sehr gutes Mittagessen einzunehmen. Vor dem Besuch der Firma Kletzel in Wildenau hatten wir noch eine Stunde Zeit um Schärding auf eigene Faust zu erkunden.Nach einer Betriebsführung in der Fa.Kletzel mit vielen Erklärungen über die Firmenstruktur und natürlich auch über die Wurstproduktion konnten wir diese Wurstwaren ausgiebig verkosten. Dank der kurzen Fahrtstrecke und der guten Organisation waren wir relativ bald wieder in Wolfsegg.